Montag, 18. Juni 2012

Currysaucen-Tasting oder wie man sich erfolgreich bei anderen Leuten einlädt

Wie ja bereits ausführlich von Sandra und Anne berichtet wurde, durfte auch ich bei einem Currysaucen-Tasting dabeisein. Sandra von Schöner Blog(t) hatte eine kleine Sause mit wenigen Leuten geplant und den Bewertungszettel bei Facebook im Vorfeld gepostet. Ich hab's gesehen und gedacht: schöne Idee.
Die drei Blogger-Grazien in der Küche der Gastgeberin, copyright by Anne
Dann erzählte Anne von Ach komm, geh wech!, dass sie und ihr Mann bei dem Tasting dabeisein werden und ich so: Ich will auch! Also hat die Anne das für mich und meinen Männe klargemacht und so sind wir einfach mal mit bei Sandra aufgekreuzt und haben alle wirklich toll vorbereitete Dinge mitgenießen dürfen.

Okay, ich hätte durchaus auch selbst Kontakt mit der Sandra aufnehmen können, aber wie das manchmal bei so Selbstläufern ist, denkt man kurz über die Idee nach und schon ist wieder etwas anderes im Kopf und der gute Vorsatz ist verschwunden. An dieser Stelle: Sandra, beim nächsten Fest frage ich einfach selbst, bin ja schon groß ;-)

Der Abend an sich war klasse und hatte Klasse. Das fing beim absolut schick gedeckten Tisch an (extra mit frisch gebügelter Tischdecke), über ausgeklügelte Bewertungszettel bei jedem Teller und natürlich auch einheitlichen Stiften. Corporate Identity, quasi.

Zu genießen gab es zwei Currysaucen aus dem Pott (Ruhrfeuer und Dönninghaus), zwei Currysaucen aus Berlin (Chili und Mango-Curry) und zwei selbstgekochte Saucen, eine nach Tim Mälzer, eine nach Martin Baudrexel, wobei im Vorfeld festgehalten wurde, wenn die selbstgekochten Saucen nicht gut im Test abschneiden würden, dann liegt das selbstverständlich am Rezept.

Zu den Saucen reichten Sandra und ihr Mann zwei Sorten Würstchen (Schwein und Kalb - die will ich unbedingt noch einmal essen!) sowie Rosmarin-Kartoffelcken aus dem Ofen und selbstgemachten Krautsalat (Memo an mich selbst: unbedingt noch das Rezept von Sandra anfordern). Und für den Durst davor, dazwischen und danach floss reichlich Bier aus der Rüttenscheider Hausbrauerei. Eine absolut gelungene Komposition.

Da ich bereits bei der zweiten Sauce schon nicht mehr wusste, was ich so genau auf dem Teller habe (war ja Blindverkostung und alle Saucen schön mit Zahlen durchnummeriert), habe ich einfach kurzerhand meinen Tellerrand mit Saucenzahlen versehen. Das hat sich am Ende nicht nur als hilfreich, sondern auch noch als äußerst hübsch erwiesen :-) Deko und so!

Während sich die Truppe nach dem Essen geschlossen vor den Beamer setze, um das Deutschlandspiel zu schauen, setze Sandra sich hin und wertete die doch teils kryptisch gewordenen Zettel aus. (Wieder Memo an mich: Wenn ich das nächste Mal bei sowas mitmache, dann vielleicht noch einen weiteren Zettel mitnehmen, damit ich nicht so rumschmiere ... Nur Kreuzchen machen ist irgendwie nicht meine Stärke!)

Tatatatatatatatatatata: And the Winner is ... An erster Stelle die Sauce von Dönninghaus, Platz 2 ging an die Ruhrfeuer-Sauce, dritter Gewinner ist die Berliner Currysoße mit Mango. Dicht gefolgt, aber trotzdem auf dem undankbaren vierten Platz die Currysoße Chili aus Berlin. Joa und die beiden Fernsehköche Martin Baudrexel und Tim Mälzer sollten vielleicht noch einmal an ihrem Rezept arbeiten, denn die beiden Saucen erreichten nur Platz 5 und 6. Aber Geschmäcker sind ja immer verschieden und über Geschmack sollte man ja auch eigentlich nicht streiten.

Und an dieser Stelle möchte ich à la Perfektes Dinner noch gaaaaaanz liebe Sonderpunkte für diese tolle Idee, die gelungene Umsetzung, den großartigen portugiesischen Nachtisch, das gewonnene Spiel der Deutschen Elf, die musikalische Untermalung, die großrtige selbstgemachte Mayo und die absolut herzlichen Gastgeber vergeben. Da bleibt nur noch zu sagen: volle 10 Punkte und danke für diesen tollen Abend!

Montag, 11. Juni 2012

Genuss ist ...

... mit der besten Freundin ausgiebig die neuesten News zu bequatschen und das Abendessen muss warten.



Sonntag, 10. Juni 2012

Genuss ist ...

... sonntags von einer Blogowski-Mädels-Tour nach Hause zu kommen und mein Männe hat super lecker gekocht. Das muss Liebe sein ;-)



Montag, 4. Juni 2012